Ich habe den Kontakt zur

Aussenwelt aufgenommen und bin in der Mittagspause wie gewohnt nach draussen gegangen. Ich habe mich in einen anderen Supermarkt gequält, wo ich seltener hingehe und mich mit Dingen eingedeckt, von denen ich hoffe, dass sie mir etwas aus dem Tief helfen. Der Gang in der Sonne trotz Wind war ganz angenehm, aber ich bin immernoch irgendwie wie in Watte… Der Hinweg war noch recht langsam, auf dem Rückweg wurde ich schon etwas schneller beim Gehen. Hoffe, es geht bald wieder, habe noch so viel zu tun hier. Werde mich erstmal, sofern möglich, mit dem Nonverbalen Kram auseinander setzen, damit ich überhaupt arbeite.

Mit mussten

  • 0,5 l Coca-Cola Cherry, obwohl mir bei dem Gedanken mit der Kohlensäure unwohl war, ich aber Hoffnung auf die Kombi aus Zucker und Koffein hege (die Alternative war ein Energydrink, aber vor denen hab ich Respekt und die schmecken meist nicht)
  • ein Mandelhörnchen vom Bäcker (weil ich eins seit Tagen haben wollte und nun schmeckt es mir nicht mal so gut)
  • 2 x 30 g Caramac Caramel (keine Schokolade, aber süss)
  • eine Tüte Katjes GrünohrHasen ohne Gelatine (was für die Kaumuskeln, auch wenn ich keine Lust zum Kauen habe)(schmecken auch nicht so toll heute)
  • 1 mal Tic Tac Banane, weil da ein Minion drauf ist und ich die vor Wochen schon mal bei Lidl sah und dann nicht gekauft hatte – ich mag die gar nicht, Banane, aber ich wollte die Box haben und stellte eben fest, dass der Aufdruck nur auf der Folie ist, die locker drumrum sitzt und jederzeit einreissen kann… doof

Mal sehen, was geht…

Ich weiss, dass das alles voll ungesund ist, aber seit es mir seit Sonntag Abend so schlecht geht bin ich nicht in der Lage, was Vernünftiges essen zu wollen. Jedenfalls nicht wirklich. Dazu habe ich meine Tage bekommen, Hormonen-play, hervorragend…

8 Kommentare

  1. Gerade wollte ich den EIntrag davor kommentieren, aber der ist irgendwie zwar zu lesen, aber nicht betretbar.

    Deswegen hier noch einmal dazu: ich rate dir, den Gang zu deinem Hausarzt anzutreten und mit dem über die Schwierigkeiten zu reden. Ich kann es nicht aus eigener Sicht bestätigen, aber ich kenne einige Frauen, die schwören auf hochdosiertes Johanniskraut bei leichten depressiven Verstimmungen, das dann auch verschreibungspflichtig ist. Vielleicht hilft das auch gegen deine dunklen Wolken.

    Wann hast du zuletzt deine Blutwerte checken lassen? Auch da kann was im Argen liegen.

    Süßigkeiten helfen leider nur kurze Zeit – bis die Waage zu doll ausschlägt :(.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich habe bei dem Beitrag davor nichts bewusst anders gemacht. Hab jetzt einfach nochmal aktualisiert – geht es jetzt??
      Wie ich schon happy schrieb, ich habe leider keine Zeit zum Arzt zu gehen (und keine Kraft). Sie hatte ja auch schon hochdosiertes Johanniskraut empfohlen, aber ich habe Angst wegen meiner hellen Haut und ausserdem dauert es bis zu 6 Wochen, bis die anschlagen…
      Blutwerte? Keine Ahnung… an was denkst du genau?
      Mit Süssigkeiten hab ich mich schon als Kind „behandelt“ bzw. bin behandelt worden, als Ausgleich für alles Mögliche. Ist auch eine Form der Selbstverletzung, wenn man dann vollgefressen und bewegungslos dasitzt und der Bauch weg tut…

      Gefällt 1 Person

      1. Ich hab das bei dem Beitrag jetzt nicht nochmal versucht. Hier passt es ja auch.

        Deine Antwort an happy habe ich dann wohl übersehen. Spielt aber letztlich auch keine Rolle, weil ich dir leider sagen muss, dass „keine Zeit“ kein besonders gutes Argument ist! Auch bei einem inhabergeführten Geschäft kann man mal für eine Stunde ein Schild an die Tür machen, dass geschlossen ist. Passiert andauernd. Was wäre, wenn mit den Kindern was ist? „Keine Kraft“? Ja, Kitty, aber genau darum geht es doch! Du befindest dich in einer Spirale, bei der ich gerade nicht sehe, wie die von alleine wieder nach oben führen soll. Sorry für die deutliche Ansage, aber so sehe ich es leider.

        Johanniskraut, dass du heute nimmst, braucht vielleicht sechs Wochen, bis es wirkt. Johanniskraut, dass du heute nicht nimmst, soll wann genau wirken?

        Bei den Blutwerten bin ich kein Experte. Ich bin Buchhalter, kein Arzt. Genau dafür bräuchtest du ja deinen Doc. Eisenmangel, Vitamine, wasweißich …

        Süßigkeiten sind toll, wenn man sich mies fühlt. Brauchst du mir nicht sagen. Ich hab in fünfeinhalb Jahren 25 Kilo zugenommen von denen ich jetzt gerade mühsam versuche, mich wieder zu trennen. Aber du weißt selber, dass das keine Hilfe ist.

        Kitty, ich kann nur noch einmal sagen: nimm‘ dir die Zeit! Schaufel sie frei! Schafft Platz im Kalender, dass du eine Stunde Zeit für den Doktor hast und dein Männe im Laden Präsenz zeigt. Irgendwas! Wenn dein Körper beschließt, dass er jetzt lange genug versucht hat, dich auf die „sanfte“ Methode darauf aufmerksam zu machen, dass was falsch läuft, dann wird er nicht mehr nach „kann nicht“ fragen. Dann haut er dich aus den Socken. Und wenn du Pech hast, das dann richtig!

        Tut mir leid, falls ich mit dem Kommentar jetzt anmaßend rüberkomme. Ich mache mir einfach Gedanken und, ja, auch Sorgen!

        Gefällt 1 Person

        1. Lieber Mic, es ist überhaupt nicht anmassend. Im Gegenteil! Solange es nicht unhöflich ist, ist doch alles ok. Ich schätze offene Worte (nicht belehrende, die mag ich nicht, da werd ich trotzig) sehr und ja, ich gebe es zu, es gefällt mir sogar, dass da Jemand ist, der mich zwar nicht kennt, sich aber dennoch um mich Sorgen macht. Danke. 🙂
          Du hast ja eigentlich recht, das weiss ich. Dennoch kann ich schlecht aus meiner Haus. Und vor ihm habe ich genauso gedacht wie du. Das Gesundheit das Wichtigste ist und man lieber zum Arzt geht. In den fast 10 Jahren habe ich die Denkweise der Selbstständigen (und davon gab es drei hier am Anfang) immer mehr übernommen – ob ich es wollte oder nicht. Ich wehrte mich sogar am Anfang dagegen, es auch so zu sehen. Dann resignierte ich wohl und übernahm es. Tja… und ganz ehrlich – soll doch der Körper mich aus den Socken hauen, dann hab ich meine Ruhe…
          Was das Süsse betrifft – ich schwanke immer zwischen 70 und 80 kg. Früher schwankte ich zwischen 60 und 70 kg. Trotz solcher Eskapaden. Mein Körper kennt das schon. Dass die Spanne höher gerückt ist liegt wohl an den einsetzenden Wechseljahren (falls es die sind) oder Hormonstörungen oder so… vermute ich. Eisenmangel schliesse ich aus, das kenne ich, weil ich vor 8 Jahren oder so komplett eisenentleert war und Transfusionen bekommen hatte. Man hat wohl 3 Speicher und alle waren leer – auch durch sehr sehr viel beruflichen Stress hier…
          Und vieles, was ich mache, ist oft dumm und nicht gut für meinenKörper, da sind Süssigkeiten noch das geringste Problem glaub ich. *mattlächel*
          Sorry, falls das jetzt irgendwie komisch rübergekommen ist. Ich freu mich über deine Anteilnahme.
          lg kitty

          Gefällt 1 Person

          1. Liebe Kitty,

            ja, es ist so, dass wir uns persönlich nicht kennen. Aber ich kenne und kannte Frauen (und auch Männer), die so gedacht haben wie du und die dann irgendwann, teilweise mehrfach, wirklich böse Bauchlandungen hingelegt haben. Und da ich dich sympathisch finde, kann ich das nicht einfach so stehen lassen oder darüber hinweg sehen, wie es dir immer schlechter geht.

            Ich kenne den fatalistischen Ansatz, „dann soll doch der Körper“, aus eigener Erfahrung gut. Und ich musste erst den Körper einige Male machen lassen um dahin zu kommen, dass ich eigentlich keine Lust mehr auf weitere Wiederholungen habe. Mag sein, dass man diese Erfahrungen erst einmal gemacht haben muss, vielleicht in deinem Fall, um die Sicht der Selbstständigen „aufzuwiegen“.

            Ich finde nicht, dass das, was du geschrieben hast, komisch rübergekommen ist. Auch ich bin für klare Verhältnisse und offene Worte. Insofern ist es gut, dass wir unsere Standpunkte ausgetauscht haben, ich werde dich mit meinem jetzt nicht weiter offensiv behelligen (was nichts damit zu tun hat, dass ich eingeschnappt wäre, oder so). Es bringt ja nichts, wenn wir immer wieder die gleichen Argumente aufeinander einprasseln lassen ;-).

            Ich drück dir die Daumen, dass sich dein Körper und alles andere von alleine wieder berappelt!

            Liebe Grüße
            Michael

            Gefällt 1 Person

            1. Lieber Michael,
              da hast du absolut recht. Es tut gut, wahre Worte austauschen zu können, ohne dass es ungute Gefühle auf einer Seite gibt. Und ja, ich glaube, langsam geht es mal wieder aufwärts. Aber es hat echt lange gedauert jetzt und ich fühl mich immer noch wattig… aber ich kann besser arbeiten grad und hab geschlafen wie ein Stein. 🙂
              liebe Grüsse
              kitty

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s