4 1/2 plus

Also – 4 1/2 Stunden Zeit zum Schlafen plus die eine Stunde, die der Wecker dann noch nervt – sind zu wenig. Ich habe die ganze Nacht wach gelegen. Konnte einfach nicht schlafen. Und beim Insbettgehen hatte ich das Gefühl, wieder aufstehen und nochmal aufs Klo gehen zu müssen. Hab es ihm auch gesagt, als er mir vorgelesen hat. Fand er auch doof. Dann sagte ich es ihm nochmal nach dem Vorlesen. Keine nennenswerte Reaktion. Da kam dann zugegebener massen eine leichte Trotzreaktion – unmerklich. Ich sagte mir, dass ich ja auch ins Bett machen könne, wenn ich muss und nicht wach werde (was noch nie passiert ist), um mir selbst Sicherheit zu geben. Hat nicht geklappt. Irgendwann bin ich dann doch aufs Klo – kam sehr viel. Keine Ahnung, warum mein Körper so viel Flüssigkeit ausscheidet. Hatte auch gestern Abend total den Durst. Wasser half nicht und auch der Whiskey in Cola (die Cola musste weg, wir haben ja sonst keine da) löschte nicht das Bedürfnis. Durstig ging ich ins Bett.

Jetzt geht die Arbeitswoche wieder los und ich fühle mich wie gerädert, obwohl die Tage wunderschön waren. Auch wenn mich gestern in unserer Lieblingskneipe einmal kurz beim Weintrinken trotz des Katzenbändchens am Fuss das Tief packte. Zum Glück hatte ich meinen Herrn nochmal gut drauf vorbereitet und diesmal konnte er es gut aufhalten. Es war aber auch knifflig, denn der Auslöser war erstmal schwer zu erkennen. Eine junge Frau wurde dort von ihrem Freund kurz gefüttert, nachdem er ihr das Essen kleingeschnitten hatte. Sie hat den Arm gebrochen, trug einen Gips. Und ich sass so, dass ich es nicht sehen konnte und er es mir dann immer sagte – mit einem Ton in der Stimme, der mich etwas triggerte. Er fand das süss. Glaub ich. Ich auch. Und ich wollte auch!! Gefüttert werden – ich sprach es dann einfach an – kann man als kleines Mädchen (AC), aber auch als Sub, wenn man z. B. die Arme gefesselt hat. 😉 Und als AC hat er mich noch nie gefüttert, höchstens gab es Essen, das ich mit der Hand essen konnte.

Will auch!

15 Kommentare

    1. Ja das stimmt. Die sensible Blase ohne Urinverlust (!!) liegt bei mir in der Familie. Bei meiner Oma kam sogar noch der Darm hinzu, wenn sie nervös war (Durchfall vor Aufregung). Das kenn ich also. Aber Durst??? Vielleicht ist das bei dir Durst und bei mir Hunger? Ich bin nämlich bekennende Stressesserin. Nur wenn es mir wirklich ganz ganz schlecht geht, dann vergeht mir alles und ich will nix essen, eigentlich gar nichts…

      Darum fand ich wohl auch die Zeit, wo ich jede Nacht meine Windel bekam, von der Seite her sehr angenehm. Kein 2 – 3 Mal pillern vorm Schlafengehen, kein nächtliches zum Klo schwanken. Einfach kurz aufwachen, liegenbleiben, laufenlassen, weiterschlafen.. viel erholsamer.. aber nunja…

      Trotz allem bin ich erstaunt, wie effektiv und gut ich heute arbeiten konnte. Habe viel geschafft und mir meinen offziziellen Feierabend redlich verdient – wobei ich noch was tun muss, wenn mein Freund wieder hier ist, also zusammen noch arbeiten…

      Gefällt mir

            1. Wo? Hier ist keine… alles grau und windig, zwischendurch tröpfelt es. Wir gehen morgen vielleicht auf einen Flohmarkt. Hoffe, das Wetter ist dann besser… Und kalt ist es. Nur 12 Grad… brrr

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s