Wochenendausflug in Bildern – die Stadt war amüsant und ergiebig

Stadt

Im Starbucks war es lecker. Nebenher beobachteten wir die Leute. Lustig fand ich es (seht ihr die Bierflasche ganz hinten an der Wand draussen?), als ein Münzensammler mit Gitarre dort stand, wo die Flasche dann stand, und offensichtlich versuchte, mit Musik den Leuten Geld abzuringen. Dann stellte sich plötzlich ein Mann – offensichtlich angetrunken und schon älter – neben ihn und laberte ihn zu. Wir konnten durch unsere Scheibe nichts hören, aber ich sah, wie der Musikmann das gar nicht toll fand und irgendwann genervt seine Siebensachen packte und ging. Der Bierflaschenmensch blieb noch eine Weile unschlüssig, stellte dann die Flasche ab und verschwand im nächsten Hauseingang – und ward nicht mehr gesehen. Als wir rauskamen war auch die Flasche nicht mehr da.

Schleifig

Kitty trug die Haare an dem Wochenende in der Stadt mal offen, weil es ihreem Herrn gefällt und ich wagte es mal mit Schleife im Haar. Mir ist das sonst immer ein bisschen auffällig so…

Neues aus der Stadt

Das haben wir in der Stadt erstanden: einen rosa Plastikkochlöffel, Lederschnürsenkel zum Basteln (Suche nun abgeschlossen) und ein grosses hölzernes Kinderlineal in cooler Form. Das Lineal haben wir auch schon diese Woche mal morgens ausprobiert. Es ist ganz gut. 🙂

23 Kommentare

    1. Ich bin jetzt grad auf der Arbeit und weiss es nicht so genau. Ich schätz mal so 25 cm, weil das Lineal (glaub ich, wenn ich das auch richtig auf dem Foto sehe) 20 cm lang ist und dann halt noch eine Handfläche an Länge dazu. 😉
      Wenn du es genau wissen willst… also mit Anfang und Ende dazu, dann mess ich das heute Abend zu Hause mal aus.
      Ich glaub aber nicht, dass es länger ist als ein normales hölzernes 30cm-Lineal – und die gibt es bei uns sogar im Supermarkt. Haben wir auch. 🙂

      Gefällt mir

    1. Ja, das war wirklich toll, auch wenn ich am Schluss etwas reizüberfluted war, das passiert halt bei mir dann. Zu viele Leute, zu viel Hektik, zu viel Gerüche etc… zu viel Lärm. Aber genossen hab ich es trotzdem sehr! Schade war halt nur, dass der Laden wegen (angeblicher) Krankheit geschlossen war. Wir haben offiziell einen Brückentag gemacht und ich hab auch jedem Kunden gesagt, dass wir das ja auch verdient haben und die Kinder sich freuen. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s