Büropflanze und Figurerkenntnis aus der Pause mitgebracht

In der Pause hatte ich eine Erkenntnis, die ich zwar schon schwammig im Kopf hatte, aber nun ganz sicher bin. Immer wieder sehe ich in letzter Zeit dürre (und ich meine wirklich Wesen mit Beinen wie meine Arme und tausend Rippen) Frauen und Mädchen und finde das erschreckend. So gern ich auch 10 – 20 kg leichter und schlank wäre – sooo will ich nicht aussehen. Das finde ich hässlich. Wirklich. Oder wie eine alte Arbeitskollegin früher mal gesagt hat „Da muss man vorne eine Brosche dranmachen, damit man weiss, wo vorn und hinten ist.“

Nein, danke. Lieber bleibe ich so und versuche mein Wohlfühlgewicht jenseits der Idealmasse zu finden (dafür brauche ich aber dringend noch eine neue besser sitzende Hose), als durch die Gegend zu klappern. Noch dazu, wo mein Herr mir wieder mal bestätigt hat, dass die Dünnen zwar nett anzuschauen sind, aber man die halt nur anschaut und nicht benutzen möchte aus Angst, sie zu zerbrechen. Ha! Hat also auch Vorteile. 🙂 Also mümmel ich jetzt zufrieden an meinem belegten Brötchen herum und lutsche ab und zu an meinem Teelöffel mit dem Kokosöl. Als Nachtisch habe ich noch einen Trinkkakao.

Und ich habe in der Pause eine schöne grosse Topfblume gekauft, die jetzt vor mir auf der Fensterbank steht. Gefällt mir. 🙂

Jetzt noch etwas arbeiten und dann hoffentlich früher Feierabend als gestern. *gähn*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s