nicht genug (jammern)

So dicht liegen Glück und Hochstimmung neben Streit und Tränen. Mist. Dabei hatte ich so Lust gehabt, vielleicht auf ein Spanking in der Firma.

Nix da. Ich bin einfach zu schlecht. Hab es mir in der letzten Zeit zu sehr gutgehen lassen. Zu viel Rücksicht auf mich und meinen Körper genommen. Nicht bis zum Schluss gearbeitet. Das konnte ja nicht gutgehen. Dabei tat es mir gut. Aber es reicht nicht für die Arbeit. Ich muss mehr schaffen, mehr machen. Wieder. Körper ignorieren. Egal. Es ist viel zu viel liegengeblieben.

Ich brauche Anleitung und Führung, aber er kann nicht überall gleichzeitig sein. Das sehe ich ein. Ich muss mich zusammenreissen. SCheiss auf Zusammenbrüche. Es geht nicht anders. Ich muss mehr leisten. Mehr machen. Mehr sehen.

Wenn ich was falsch mache oder übersehe… soll er nicht meckern und laut werden. Soll er Konsequenzen geben und gut ist. Vielleicht hilft uns das beiden. Soll er deligieren. Er kann doch nicht alles und ich warte darauf, dass er es mir sagt, was ich tun soll. Hab doch so schon so viel zu tun, aber es reicht nicht. Zu viel bleibt einfach liegen.

Will nur in mein Bett. Brauche Kraft, brauche Durchhaltevermögen. Ich bin keine führende Person, ich kann und will das nicht. Habe eigenständiges ARbeiten in meinem Rahmengelernt. Mehr geht nicht. Eigentlich. ABer ich muss.Muss. Muss doch irgendwie gehen.

Mir ist schwindelig vom Heulen. Kopf rauscht, Beine kribbeln.

Fühle mich minderwertig und nichtsnutzig.

Fuch

 

4 Kommentare

  1. So, Kitty, jetzt atmest du bitte erst einmal ganz tief durch! Panik nutzt überhaupt nichts! Vor allem sorgt sie dafür, dass der Kreislauf und alles andere noch weiter in die Binsen gehen. Okay? Einatmen, ausatmen.

    Gut. Was genau ist passiert? Ist er in die Firma gekommen und hat gesagt, dass du nicht genug getan hast, dass zu viel liegen geblieben ist? So verstehe ich das jetzt. Dazu hätte ich dann eine Frage: habt ihr eine klare Linie, wie die Büroarbeit zu erledigen ist? Ich werde aus deinen Anmerkungen zum Delegieren in dieser Beziehung nicht ganz schlau.

    Ich arbeite, wie du weißt, in einem hierarchischen System, einer Verwaltung halt. Deswegen weiß ich, dass es Menschen gibt, die mehr Anleitung brauchen als andere, um mit den an sie gestellten Aufgaben klar zu kommen. Und wenn du, wie du schreibst, nie in der Verlegenheit warst, selbstorganisiert zu arbeiten, fällt dir das natürlich schwer.

    Wir müssen jetzt an dieser Stelle nicht wieder aufarbeiten, ob ihr zu viel arbeitet, ob ihr Unterstützung bräuchtet, usw. Im Moment seid ihr ein 2-Mann-Team und müsst an der Stelle auch als Team arbeiten. Ansonsten geht euer Laden schweren Zeiten entgegen.

    Ich denke nicht, dass du zu „schlecht“ bist. Und wenn, dann wäre das genauer zu definieren und nicht in dieser Form zu generalisieren. Es ist noch nicht lange her, dass du freudig geschrieben hast, wie du von ihm ein Lob kassiert hast dafür, wie gut du deinen Job machst. Wie immer im Leben gilt, dass nicht alles auf einmal schlecht sein kann, was vorher gut war. Umgekehrt übrigens auch nicht.

    Und – mir ganz wichtig – das Risiko von Zusammenbrüchen einzugehen ist sowas von kontraproduktiv! Das muss auch dein Herr einsehen, wenn er es nicht sowieso schon tut. Einfach nur Konsequenzen ziehen reicht da nicht!

    Ich hoffe, dass ihr beide noch einmal in Ruhe darüber reden könnt. Und zu klaren Absprachen kommt. Vielleicht müsst ihr die Schrauben noch einmal feinjustieren. Du kannst das, Kitty! Nur nicht in Panik verfallen!

    Fühl dich mal in den Arm genommen.

    Gefällt 1 Person

    1. Lieben Dank fürs in den Arm nehmen. Das tut sehr gut! Ich musste mich erstmal wieder nach und nach aufsammeln, aber so langsam geht es. Du hast ziemlich viel und auch sehr gutes geschrieben. Ich hoffe, ich werde dem jetzt gerecht, wenn ich antworte (das Fenster ist immer so winzig zum Schreiben *grmpf)

      Nein, nein, er hat nicht gesagt, dass ich nicht genug getan habe. Wir hatten eher das Problem, dass er sich über etwas geärgert hatte, was er dachte, was ich machen kann und soll und er dachte, er hätte sich klar ausgedrückt („kannst du durchgucken“), aber es war keine Anweisung gewesen. Für meine Seite war es nur ein nerviges Zusammenräumen von Zetteln, die nun so chaotisch waren, dass es mich getriggert hat, sobald ich da durchgeguckt habe. Und so hab ich es einfach ignoriert und gedacht, es ist ja sein Problem, hat er ja so zusammengemacht.

      Ich selbst hab erkannt, dass einfach zu viel liegengeblieben ist in der letzten Zeit, weil ich zu viel Rücksicht auf mich genommen habe. Dadurch staut es sich zu sehr. Das können wir uns nicht leisten, ich bin hier ja allein…

      Klare Linie in der Büroarbeit? Nein, eher nicht. Ich denke, ein grosser Anteil ist schon klar wie telefonieren und Termine machen, Kunden bedienen etc. Aber vieles habe ich mir auch selbst angeeignet, um ihn zu entlasten, was er selbst früher gemacht hat – nur bin ich jetzt an der Masse manchmal einfach überfordert. Aber ich kann es ja jetzt nicht mehr zurückgeben – im Gegenteil baut er ja jetzt darauf und findet es gut, dass ich es ihm quasi weggenommen habe… ich sah die Notwendigkeit.

      Mit dem 2Mann-Team hast du recht und wir befinden und genau deshalb auch schon in den schweren Zeiten. Da ist es schwierig. Kennst du die Fabel mit den zwei Fröschen in der Milch? So ähnlich…

      Die Zusammenbrüche kann man ja schlecht umgehen. Ich denke, das ist einfach, weil ich zur Zeit etwas sensibler bin als sonst sowieso schon. Ich bin einfach manchmal schnell aus der Bahn zu werfen, habe nicht immer starke Nerven und Gelassenheit steht mir nicht…

      Klare Absprachen, ja, dafür bin ich auch. 🙂 Absolut!

      Ich danke dir nochmal für deine superausführliche, zum Denken anregende Antwort

      liebe Grüsse kitty

      Gefällt mir

    1. Es geht mir schon besser. 🙂
      Und ganz unter uns – manchmal wünsche ich mir, für längere Zeit auszufallen, dann hätte ich meine Ruhe…
      Und ich höre ja gewissermassen auf meinen Körper, nur kann ich nicht immer so, wie es sein sollte/müsste…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s