ein „kleiner“ Moment im Büro

Bis mein Liebster ins Büro kam, wurde es doch recht spät. Ich freute mich aber schon, als er sich ankündigte und stellte mich in die extra für ihn wieder aufgeschlossene Ladentür. Unruhig wanderte ich hin und her. Als er dann endlich da war, überströmte mich ein Glücksgefühl wie schon lange nicht mehr (lag wohl an dem Wochenende).

Wir gingen ins Büro und sassen nebeneinander. Da überkam es mich – bzw. es kam aus mir heraus. Ich schrubbelte sein Gesicht kräftig mit beiden Händen und freute mich jauchzend darüber. Er selbst musste auch lachen, ermahnte mich aber trotzdem. „Nicht so übermütig, junges Fräulein.“

😀

7 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s