Nutella-Zankerei nach schlechte-Laune-durch-Monster-selbst-besiegen/WE-Bericht Teil 2 von 4

Samstag.

Es war schon wieder knapp. Wir mussten bald weg – er brachte mich zu meinem Termin für neue Fingernägel und er selbst fuhr in die Firma Bürosachen erledigen.

Ich merkte bereits beim Wäscheaufhängen, während er vorm Frühstück abspülte, wie mein Unmut darüber anstieg, dass er nicht reagiert hatte. Schliesslich hatte ich seine Anweisung erfüllt (die, dass der Kaffee laufen sollte, wenn er mit den frischen Brötchen daheim wäre). Mein Subbiherz war angeknabbert, mir fehlte die Anerkennung, das Lob. Ich war beleidigt und enttäuscht. Und das Gefühl wuchs! Das ärgerte mich noch mehr. Ich versuchte, geduldig zu sein und sagte mir, dass er es vielleicht noch macht. Tat er aber nicht. Statt dessen drängte er zum Frühstück und er merkte, dass ich ungehalten war. Er dachte, es läge daran, dass er in einer anderen Angelegenheit zu verständnisvoll reagiert hatte (ich hab etwas 4 Wochen vor mir hergeschoben und heute gemerkt, dass es nun zu spät ist und ich das sagen muss später… ok, würde wohl ok sein, ärgerte mich aber und er fand es nicht schlimm). Ich sagte ihm, dass es an was anderem auch noch läge.

Er zwang mich dann vorm Frühstück in der Küche auf die Knie. Ich liess mich auf den Fersen nieder, doch er zog mich in den Kniestand hoch. Er sprach von oben zu mir und sagte mir, ich solle mein Monster in den Griff kriegen, damit die Laune nicht den Tag und das Frühstück verderben würde. Ich war enttäuscht, denn er wollte erstmal nicht wissen, warum es so war. Das sagte ich ihm auch. Und auch, dass es sehr schwer sei für mich, das in den Griff zu bekommen und das Verlangen von ihm das Ganze eher schlimmer machen würde. Also ging ich nochmal ins Badezimmer und stand da und überlegte, wie ich es in den Griff bekomme, allein, ohne seine Hilfe, weil ich ja nicht drüber reden kann/darf in dem Moment. Ich gab mir dann aus einem Impuls heraus drei sehr feste Ohrfeigen gleichzeitig auf beide Wangen. Es tat weh, es tat ziemlich weh. Meine Wangen fingen knallrot an zu leuchten. Ich wusch mein Gesicht und merkte, wie der innere Druck nachliess. Im Spiegel sah ich meine Wangenknochen leuchten und denke, das müsste auffallen. Tat es aber nicht. Keiner wunderte sich beim Frühstück und meine Laune ging wieder. Ich war nur etwas gereizter und sarkastisch, aber das war ok. Gewissermassen.

NutellaAls wir den Tisch abräumten kam mein Herr dann mit einem grossen Löffel Nutella zu mir und hielt ihn mir hin. Ich durfte ihn aber erst nicht ablecken, sondern ich musste den Mund aufmachen und er drückte das Nutella an meinen Gaumen. Die Assoziationen waren nicht angenehm. Es erinnerte mich an den Zahnarzt, wenn dieser mit so einer widerlichen Masse Abdrücke vom Gebiss machen will und dann in einer Plastikschine die Masse an die Zähne klebt. Ekelhaft. Ich hasse das und das erinnerte mich genau daran.

Nutella1

Dann tupfte er mit dem Nutellalöffel auf meine Nase und ich durfte den Löffel ablecken. Er leckte dann meine Nase ab. Brrrr…. Eine Machtdemonstration seinerseits, die mich innerlich berührte.

Dann mussten wir weg und ich wusste  nicht, wie der Tag nach dem Termin laufen würde, keine Planung in Sicht. Nur Überlegungen, von denen ich nicht wussste, was er nun davon wie umsetzen wollte. Ich hoffte, er würde mich noch im Auto in Kenntnis setzen. Irgendwie war das doof… Ich beschloss, mir vielleicht die lilane Hundeleine nach dem Termin zu holen, wenn sie noch da sei. Im Auto sagte er mir dann, dass er entweder vorher da ist oder ich ihn anrufen soll, wenn ich früher fertig sei. Und wir würden in die Stadt fahren, nochmal den Shop besuchen mit den Erotikartikeln und Dessous. Ich war früher fertig und rief ihn dann draussen auf der Strasse an. In der Zwischenzeit war ich im Tiershop und im Lidl, bis er kam – die Leine war leider weg.

Dafür erstand ich im Lidl neue Wäscheklammern, die wir am Samstag auch sogleich ausprobierten. 🙂

Klammern

16 Kommentare

    1. Zwei Wangen ja – aber man ist ja meist nur Einhänder und nicht beidhändig begabt… sprich entweder Links- oder Rechtshänder, so dass es doch schwieriger sein sollte, die Gegenwange zu treffen, oder?
      Habt ihr mal ausprobiert, welche Stärke wann wie für dich ist?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s