EOS, Nagellack und doppelte Zurechtweisung :D

eosundlacklackMein neuer EOS und der neue Nagellack für meine Füsse. Ich finde, er passt prima zu meinen Fingernägeln, aber auch sonst mag ich es gern bunt.

Nachdem ich den Laden gestern Abend abgeschlossen hatte, lackierte ich mir im Büro die Fussnägel. (eigentlich ja offiziell Feierabend)

Ich zeigte meine frisch lackierten Nägel, als der Freund da war und dieser meinte: „Tzzz, während der Arbeitszeit. Solange der Chef arbeitet, arbeitet auch die Sekretärin.“ *grins* Er weiss ja von uns, das hatte mein Herr ihm zumindest grob erzählt. 😀

Und als mein Herr heute morgen das Bild sah, sagte er das auch nochmal „Während der Arbeitszeit.“

Tzzzz, tja, nicht meckern, ahnden. 😀 😛

15 Kommentare

            1. Ähm…
              Du kennst bei Klamotten nicht den naturalen Look? Oder den alternativen Look? Das wär sowas natürliches. Wobei der alternative Look auch Ähnlichkeiten hat mit dem einiger Studenten…
              Naturaler Look ist meist so weiss, beige, hellbraun, grau etc…. nicht bunt jedenfalls, gedeckte Farben… und/oder hell.

              Nackt fühl ich mich komischerweise, wenn ich es erstmal bin, recht wohl. 😀

              Gefällt mir

            2. Ne, natural ist definitiv nicht meins. Zu langweilig.
              Alternativ könnte man manches schon bezeichnen. Ich trage viele Röcke, Kleider, Muster, ballerinas, Turnschuhe, Band oder nerd-t-shirts. Vor zwei Tagen sah ich echt aus wie so ein kleiner emo 😀
              Ja, ich fühle mich nackt eigentlich auch ganz wohl. Auf jeden Fall trage ich gerne wenig Kleidung

              Gefällt 1 Person

            3. Wenig Kleidung ist nicht gleich nackt für mich. Denn mit wenig Kleidung fühl ich mich nicht unbedingt wohl, wenn ich mir vorkomme wie eine Kartoffel.^^

              Band oder Nerd-shirts sind eher rockig für mich. Turnschuhe trage ich eigentlich täglich, stehe auf bequem und dazu meist Jeans. Es gibt nicht viele Röcke oder Kleider, die mir bei meiner Figur wirklich stehen.

              Natural sieht schön aus, wenn es ein wenig edler sein darf, dann aber auch mit Goldschmuck und edler Frisur etc.

              Gefällt mir

            4. Ich mag meinen Körper, daher stört mich haut zeigen nicht 😀
              Ich stehe auch auf bequem, deswegen trage ich meist leggings. Fühlen sich super an. Ich kann mehr oder weniger tragen, was ich will. Aber ich achte natürlich auch ein bisschen darauf, was mir steht. Ich bin ja z.b. nicht so groß und will dann nicht auch noch was tragen, was mich noch kleiner macht.
              Mir gefallen echt viele kleidungsstile objektiv gesehen. Gucke ich mir auch gerne an, sehen vielleicht auch gut aus bei mir, aber ist man dann irgendwie doch nicht.

              Gefällt mir

            5. Hauptsache, man fühlt sich wohl in den Klamotten und ist damit autentisch, dann wirkt es auch viel besser, als wenn man sich verkleidet. Eigentlich hat fast Jeder Schwachstellen, die er nicht unbedingt betonen sollte… und sei es ein flacher Busen oder ein zu grosser – oder zu breite Hüften oder gar keine (knabenhafte Figur)… oder grosse oder zu kleine Füsse… man kann echt mit Kleidung viel erreichen…

              Gefällt mir

            6. Mir ist auch am wichtigsten, dass ich mich in meinen Klamotten wohl fühle. Auch wenn ich in manchen Dingen gut aussehe: das bin dann einfach nicht ich.
              Ich mag gerne Kleidung, in der ich ein bisschen kurviger wirke. Da habe ich nämlich nicht so viel vorzuweisen

              Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s