Vom Erdbeerkuchen und grüner Farbe :)

Genussvoll an meinem ersten Erdbeerkuchen-Happen genüsslich kauend versuche ich das blöde Telefon zu ignorieren. Kaum aus der Pause erdreistet es sich, wieder zu schrillen als wäre Notstand. Irgendwann fliegt es wirklich zum Fenster raus!! Aber egal, ich will ja meinen Erdbeerkuchen geniessen und verlängere meine halbe Stunde Mittagspause so ein klein wenig, was in Ordnung ist. Mein Körper zeigt schon wieder Stresssymptome – Ohrensausen und Schwindel. Ich muss langsamer machen, mich nicht so hetzen, aber es gibt so viel zu tun (Packen wirs an! Ha!). Lustig wars aber eben… oder kurios?

Zunächst bin ich in den Supermarkt gegangen und an der Kasse sass eine der etwas neueren, wenn auch recht scheuen Kassiererinnen, die sonst nicht viel spricht. Heute hat sie zum ersten Mal ein Gespräch von sich aus angefangen bezüglich meiner Fingernägel und lobte die tolle (grüne) Farbe. Wir sprachen über den Sommer, der nicht da ist und ich wunderte mich über den Smalltalk. Aber es freute mich sehr, dass sie so aus sich heraus gekommen ist. Das wird auch ihr helfen, wenn sie so den Tag besser überstehen wird. Freundlich sein und den Kontakt zum Kunden suchen, ohne sich nur auf das Berufliche zu konzentrieren. Denn Mensch ist und bleibt Mensch!

Dann ging ich zum Bäcker, der die Erdbeerkuchenstücke im Fenster hatte. Mein Lieblingsbäcker hat sowas nicht (führen sie nicht, muss mal fragen, warum eigentlich nicht) und darum ging ich dorthin. Es bediente mich ein hagerer nervöser Mann um die 50, den ich auch schon mal draussen zum Rauchen stehen gesehen habe. Erst lobte er mich für meine gute Wahl, dann bekam er das Kuchenstück nicht aus dem Metallteil raus und fing an zu wackeln. Er versuchte, das so gut es geht zu überspielen und ich versuchte, mir nichts anmerken zu lassen. 🙂 Trotzdem fiel eine Erdbeere daneben auf das Papptellerchen und er überspielte das mit, dass es doch nichts ausmachen würde. Brav stimmte ich zu und dachte nur, im Magen sieht eh alles gleich aus. Ok, ich bezahlte dann und holte noch im DM was für die Firma – mit Kuchenstück auf der Hand. grmpf Aber war nicht voll dort und es ging.

Gleich geht es dann also weiter mit Stress und Chaos, aber wenn ich Glück habe, kommt Herrchen mit Helferfreund nicht allzu spät wieder – aber spät genug, so dass ich nach dem offiziellen Arbeitsschluss evtl. noch ein bisschen was für meine Lust tun kann. Hmmm… *träum*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s