langsam erhole ich mich wieder

gerberaIch merke, es geht mir wieder besser, Stunde für Stunde, rumgammeln und kaum was tun. Aber immer den Gedanken im Nacken, dass morgen wieder ein Arbeitstag beginnt. Montag. Hauptkampftag. Und womöglich mit immer der selben Frage, was am Freitag losgewesen ist. Weil das Telefon nicht besetzt war. Weil der Laden geschlossen hatte. Vielleicht sogar von Giftspritze. Unerträglich.

Aber jetzt ist noch Wochenende! Und ich sitze hier in einer selbst überlegten Kombi aus Schrottwindel ohne Flügel, Billig-Saugeinlage und Wickelfolie (Bericht folgt) und warte, während ich der Waschmaschine lausche, dass Herrchen aus der Dusche klettert. Wir wollen nochmal kuscheln gehen, nachdem er mir heute morgen im Bett in meiner feuchten gerissenen Nachtwindel (Bericht folgt) einen Orgasmus beschert hat, von dem ich vorher nicht wusste, in wie weit ich den kräftemässig überhaupt hinbekomme. War aber sehr schön und er hat gnädigerweise auf einen zweiten Orgasmus bei mir verzichtet. Mir fehlt einfach noch Kraft. Seltsam.

pelUnd jetzt fängt auch noch kinderfreie Zeit an – mehr als sonst. Aber das birgt auch die Gefahr, noch mehr auf der Arbeit zu versumpfen und dafür zu Hause wieder mehr schleifen lassen. Ich habe in dieser Woche kaum was geschafft im Haushalt. Morgen ist wieder die Küche dran. Immerhin halte ich mich strikt an die Tage passend zu den Räumen. Aber wenn man so gar nichts tut, dann bringt das auch nicht viel.

Nachher wollen wir noch einen Spaziergang machen und ein Abschluss-Weinchen in unserer Lieblingskneipe trinken. Dort haben wir zu zweit gestern Abend lecker gegessen. War sehr schön. Am liebsten würd ich heute Abend noch baden, das täte meinen Muskeln sicherlich gut. Ob das zeitlich drin ist, wage ich allerdings erstmal zu bezweifeln. Meistens klappt das nicht. 😦

Wir wollen auch noch neue gute Windeln bestellen, damit wir noch was qualitativ Hochwertigeres haben als die Schrottwindeln und die Einzelstücke, die wir mal paarweise mitbestellt haben. Hoffentlich sind auch noch ein paar der schönen pinken Prinzessinenwindeln drin. *träum*

Wenn ich morgen meine Blutwerte erfahre und alles soweit in Ordnung ist, dann muss ich nur noch meine Beinvenen kontrollieren lassen. Ist da auch alles in Ordnung, werde ich meinen Kilos den Kampf ansagen. 80 kilo definitiv zu viel bei 1,70 kg. Vor einigen Jahren wog ich 12 kg weniger. Das ist der Stress. Stress macht fett. Fett macht bewegungslos. Fett ist eine Schutzfunktion. Ich brauche keinen Schutz (doch!!), ich brauche Hilfe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s