wenn das äussere Erscheinungsbild nicht dem Inneren entspricht

Wenn ich so aussehen würde, wie ich innerlich bin und/oder mich manchmal fühle – dann müsste ich elfenzart zerbrechlich aussehen… so dünn, dass man Angst hätte, mich zu zerbrechen, wenn man mich nur zu fest anschauen würde.

Doch ich sehe robust aus, hart im Nehmen, mit 10 kg mind. zu viel auf den Rippen und einem ausgeprägten kinderfreundlichen Becken und dicken Oberschenkeln.

Mein Glück? Er liebt mich wie ich bin.

Mein Pech? Jeder denkt, da geht noch was…

5 Kommentare

        1. Na, nur bildlich gesprochen, aber schon ziemlich dicht an der Realität…
          Wenn ich meinen Kindern sage, ich bin so erschöpft und müde von der Arbeit, dann helfen sie noch lange nicht von allein z. B. den Tisch abends decken. Wenn ich aber schon voll zerheult reinkomme und man mir ansieht, dass ich total fertig bin, kaum noch laufen kann vor Erschöpfung (mal vorausgesetzt, sie sind nicht anderweitig beschäftigt), dann kommt es mittlerweile schon auch mal vor, dass sie von allein den Tisch decken oder mir den Rücken massieren. 🙂
          Das meinte ich… nur als Beispiel… und andere wie das Schwiegermonster in spe erkennt das gar nicht. Nie!

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s