Premiere: in Windel einnässen unter Leuten im Sitzen in einer Location :)

primere

Dieser Tag war ein absoluter Windeltag! Ein wunderbar weicher fliessender (in jeglicher Hinsicht) Tag  zum Erholen. Nur ab und zu musste ich meine Gedanken daran hindern, sich selbstständig zu machen, die ständig analysierten, was eben alles nicht in den letzten zwei Wochen passiert ist. Aber – eine Premiere, die so noch nicht stattgefunden hat, habe ich nun hinter mir. Ich war früher schon oft dick gewindelt unterwegs – gern z. B. im Kino – aber immer hatte ich Hemmungen, es im Sitzen laufen zu lassen – vor allem, wenn Leute dabei anwesend waren. Diesmal hat es geklappt in unserem Lieblingsrestaurant um die Ecke. Wir haben lecker gegessen und dabei Wein getrunken. Dabei hatte ich eine gute Tena Windel an und darüber hatte ich vorsichtshalber eine Schutzhose gezogen, die grösstenteils aus Baumwolle ist, aber im Schritt eine Plastikfolie hat. Schliesslich habe ich auch noch meine Tage und keine Tampon drin gehabt. Darüber trug ich eine Caprileggings und ein luftiges Kleidchen.

Und so schaffte ich es, im Sitzen am Tisch laufen zu lassen, ohne dass es Jemand mitbekam (natürlich). Das Gefühl dabei war euphorisch. Nicht zu vergleichen. Man bekommt fast feuchte Augen – so wie es manchmal vor Rührung oder so passiert. Es kommt einem Orgasmus gleich. Es ist explosiv. Es ist unvergleichlich. Das erste Mal. Das erste Mal einnässen im Sitzen unter fremden Leuten. Woah!

2 Kommentare

  1. Hallo Kitty,
    gratuliere!! Mir hat es damals beim ersten Mal in der Öffentlichkeit auch einige Überwindung gekostet, in die Windel einzunässen. Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und es läuft von ganz alleine. Glaub mir, im Laufe der Zeit wird es dir nicht anders ergehen und es wird zur Gewohnheit. Trotz Gewohnheit genieße ich es weiterhin sehr, wenn sich die Flüssigkeit in die Windel ergießt. Hauptsache, die Windel hält.
    liebe Grüße von Mikesch

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Mikesch,
      vielen Dank für die Gratulation. 🙂
      Wobei ich nochmal erklären möchte, dass es nicht das erste Mal in der Öffentlichkeit war. Ich mach das mit den Windeln jetzt schon seit 10 Jahren – mal mehr und mal weniger und ich habe schon oft in der Öffentlichkeit eingenässt. Aber – und das ist das, was das erste Mal für mich war – ich hab es das erste Mal geschafft, ganz natürlich sitzend in der Öffentlichkeit unter Leuten laufen zu lassen.
      Es bedeutet sehr viel Konzentration, sich soweit zu entspannen, dass es läuft. Im Kino z. B. schwingt immer die Angst mit, dass es auslaufen könnte und dann Hose oder gar Kinositz nass werden würden. Oder der Sitznachbar bekommt es mit, denn ich schiebe dafür die Hände unter die Oberschenkel, um eben ein wenig Platz zu schaffen. Das Gewicht des Körpers drückt halt die Windel zusammen, so dass sie nicht so schnell und gut aufsaugen kann…
      Oder im Stehen geht es öffentlich am besten, wenn ich tue, als wäre ich schwer beschäftigt. Was immer geht ist, auf meinem Handy rumzutippen und dabei dann laufen zu lassen.^^

      Aber ich habe es halt wie gesagt noch nie geschafft, einfach normal auf dem Stuhl sitzend einzunässen, weil es eben „nicht egal“ ist wie zu Hause…
      Und ich liebe es genau wie du, wenn es immer nasser wird und dabei schön warm. *hach*

      liebe Grüsse
      kitty
      PS: Das Windelpaket war an dem Tag auch noch recht dünn und unauffällig, das kam noch dazu. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s