Missbrauch (??) und Androhung einer Gewalttat (Kindheitserinnerung)

Vor einigen Jahren wurde mir zugetragen, dass der Mann, an den ich ab und zu mit Schaudern denke, endlich gestorben ist. Ich hege keinen Hass auf ihn, aber ich frage mich bis heute, ob er weitere Dinge getan hat. Ob es dann meine Schuld ist. Aber ich war noch ein Kind. 12 oder 13 Jahre alt. Mit gerade anfangendem Busen.

Ich war über die Sommerferien bei einer Familie zur Übernachtung eingeladen. Ein paar Häuser weiter (Reihenhäuser) gab es einen grossen Spielplatz, an dessen Ende ein grosser Mehrfamilienblock stand – mehrere Stockwerke hoch. Beeindruckend, wie ich fand. Eines Tages spielten wir auf dem Spielplatz und aus einem der Kellerfenster schaute ein Mann mit angegrauten Haaren und einer Brille hervor. Er lockte uns zu sich. Ich war die Älteste. Naiv und doch so ängstlich. Der Mann muss mich an meinen Opa erinnert haben, anders kann ich es mir nicht erklären. Er hatte Schokolade dabei und bot sie uns an. Und auch wenn ich noch so sehr in meiner Erinnerung krame – ich glaube, ich habe abgelehnt, weil man es mir so beigebracht hatte. Was ich nicht verstehe ist, wie ich so dumm sein konnte, mit noch einem Mädchen mit dem Fahrstuhl nach ganz oben zu fahren und diesen Mann in seiner Wohnung zu besuchen. Gott, war ich naiv. Vieles dieser einzigartig negativen Begegnung habe ich verdrängt. Denke ich.

Ich erinner mich, dass der Mann uns ins Wohnzimmer brachte. Auf einem grossen Tisch lagen drei (wirklich drei?) (Lese-)Brillen. Als mein Blick darauf fiel, erklärte er, dass es die seiner Frau seien, die gerade in der Stadt wäre. Ich hinterfragte dies nicht.

Als nächstes erinnere ich mich nur noch an zwei Dinge. Dass er plötzlich hinter mir stand und mich an meinen Brüsten befummelte und begrapschte. Und dass er uns dann zum Balkon führte. Wir mussten hinunter schauen und er drohte uns. Er sagte, wenn wir jemals Jemandem erzählen würde, was passiert sei, dann würde er uns hier vom Balkon stossen. Ich habe es ihm geglaubt. Es war unheimlich hoch. Und ich habe es nie irgendwem erzählt. Ich schämte mich.

Und noch heute – 30 Jahre später – muss ich an ihn denken. Er soll tot sein. Ich hoffe es sehr!!

Nachtrag: Nachdem ich dies aufgeschrieben habe, merke ich, wie meine Nerven anfangen zu flattern. Es fällt mir schwer, das zu veröffentlichen, aber es beschäftigte mich in den letzten Wochen so oft, dass ich denke, es muss einfach raus. Ich habe bis heute nur mit sehr wenigen Menschen darüber gesprochen – nachdem ich wusste, dass er tot sein soll… Es ist einfach eine imense Überwindung…

17 Kommentare

  1. Bei mir war es mein Onkel und Mama die von ihm auch missbraucht wurde als Kind hat mich wegen den Erinnerungen gehasst und geschlagen. Angeblich hatte ich ständig ne Blasenentzündung

    Gefällt 1 Person

    1. Oh Gott. Das klingt ja furchtbar. Ja, die Blase ist ein Ausdrucksmittel für psychische Probleme genau wie Hautkrankheiten oder andere Sachen. Kannst du dich daran nicht erinnern?
      Ist dein Onkel dafür zur Rechenschaft gezogen worden?
      Wie geht es dir jetzt damit?

      Gefällt 1 Person

      1. Er hat mich sexuell missbraucht meine Ma hat mich geschlagen. Ich fühle mich gut. Ich lebe versöhnt mit der Vergangenheit. Hab aber auch ne Therapie gemacht. Hassen tue ich niemanden. …nur wiedersehen möchte ich Ihn nie mehr

        Gefällt 2 Personen

        1. Wenn du keinen Hasser (mehr) empfindest, ist das sicherlich gut. Denke ich. Aber wenn ich das so lese, werde ich richtig wütend. Warum hat deine Mutter dich nicht beschützt?
          Aber ich finde es toll, dass du dich nun gut fühlen kannst. Hut ab. 🙂

          Gefällt 1 Person

            1. Unfair ist nicht das, eher das sie sich nie Hilfe suchte. …ich hab es für meine Kinder getan.Wer geschlagen wurde denkt oft es wäre normal und richtig. Als ich diese Anzeichen an mir bemerkte hab ich mir Hilfe gesucht und da ging ein sehr schwerer Weg los.Darum kann ich aber heute allen Menschen sagen, dass versöhnt zu leben nicht verzeihen heißt aber es bedeutet loszulassen um zu leben. Glück musste ich lernen. Es hat fast 40 Jahre gedauert

              Gefällt 2 Personen

            2. 40 Jahre – ein halbes Leben. Wahnsinn. Loslassen… hmm… klingt sehr schwer. Ich habe meinen Eltern verziehen, das hat auch ewig gedauert. Ich verstehe, was sie warum getan haben (hat nichts mit Missbrauch oder so zu tun), aber hat mir als Kind auch weh getan. Aber loslassen? Kann ich es nicht. Noch nicht.

              Ich finde gut, dass du dir Hilfe gesucht hast. Ja, Geschlagene halten es oft für normal. Ich bin zum Glück nie geschlagen worden… Und ich würde meine Kinder auch nie schlagen! Wenn Jemand zuschlägt, ist es Hilflosigkeit. Das muss man aber auch erkennen können. Eltern leben Rollenbilder vor, sind Vorbilder für Kinder, ob man will oder nicht…

              Gefällt mir

  2. Hallo, ähnliches ist mir in diesem Alter auch passiert. Der Großvater meiner besten Freundin. Jahrelang hat er ihre Schwester missbraucht…uns zum Glück nur angetatsch. Erzählt haben wir es erst Jahre später, als es mit ihrer großen Schwester rauskam. Reden hilft und schreiben erst recht! Finde ich gut, das du dich langsam öffnest! Nicht du bist schuldig, sondern ER! Dafür musst du dich nicht schämen, sondern ER!

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deine lieben Worte. Dennoch suche ich meine Schuld darin, wenn ich überlege, ob noch was passiert sein könnte… ob ich es hätte verhindern können… Mir ist immernoch leicht übel, aber jetzt ist es raus. Schreiben hilft mir sehr, das Reden klappt nicht immer so gut…

      Was ist dann mit dem Grossvater deiner besten Freundin passiert? Wurde er verurteilt?

      Gefällt mir

        1. Da kommt so ein Gefühl von Ungerechtigkeit auf. Immerhin ist auf aufgeflogen. Das Wissen hätte er ruhig mit in den Tod nehmen sollen. Ich hoffe, das klingt nicht zu hart…
          Ich hoffe sehr, der Psychater kann ihr helfen, drüber hinweg zu kommen!

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s