Wo verdammt nochmal ist …

… mein Platz?

 

Wo ist der Platz einer Sub?

Wie definierst du als Sub ihn?

Wie definiert dein Herr/deine Herrin ihn für dich?

Ich dreh schon wieder halb am Rad – trotz oder gerade wegen eines Gesprächs vor einer Stunde… oh man… grrrr…

 

8 Kommentare

    1. Ich weiss, was du meinst. 🙂 Also es ist ein 24/7-Gefüge am Anfang basierend auf domestic discipline, was nichts anderes bedeutet, dass es wie eine altmodische Beziehung geführt wird, wo der Mann das Sagen hat. Konsequenzen folgen als Strafe auf den Hintern und nur dort.
      Ausgehend von dieser Form wollen wir (ich) versuchen, da mehr BDSM-Elemente reinzubekommen und dadurch auch ein Herr/Dom-Sub-Verhältnis draus zu machen. Was allerdings schwierig scheint, denn es muss ja in ihm erstmal reifen, was geweckt wurde. Was genau geweckt wurde, müssen wir noch rausfinden. Bei mir selbst ist halt auch immer mehr neben dem maso die Neugier geweckt und ich bin schon sub/devot, aber ich brauchen einen starken Gegenpart… Ich finde es toll… ich möchte auch … ich suche… klingt das kompliziert?

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s