Feuer

Und wenn es nicht schon genug wäre, dass es heute morgen wieder mal kritisch wurde und ich nun auf der Arbeit ziemlich durchhänge… riecht es vor einer gute halben Stunde plötzlich am gekippten Bürofenster verbrannt. Ich schliesse das Fenster und versuche, mir nichts dabei zu denken. Wir haben eine Fabrik in direkter Nähe und überlege, was die wohl wieder machen. Normalerweise riecht es nicht so. Aber ich verdränge den Gedanken, weil ich Feuer und Brand nicht mag. Es macht mir Angst. Ich habe schon als Kind abends überlegt, was ich im Falle eines Brands nachts Wichtiges mitnehmen muss.^^ Kurz darauf kommt mein Schatz nochmal zurück von einem Kunden und erzählt mir, dass er im Autoradio gehört hat, dass es im Nachbarort zu unserem Wohnort brennt. Ein Wohnhaus soll in Flammen stehen und die Anwohner in diesem Nachbarort und einem angrenzenden Wohnort (nicht unser) sollen Türen und Fenster wegen starkter Rauchentwicklung geschlossen halten. Mir kommen sofort Gedanken darüber, warum das so ist. Ob der Rauch gesundheitsschädliche Stoffe enthält (brennt Asbest?) und muss meine aufkommende Panik in Grenzen halten. Ich schaffe das auch einigermassen. Aber ich bin unruhig. Er fragt mich, ob wir wirklich zu Hause alle Fenster geschlossen haben, als wir fuhren. Die Kinderzimmerfenster hat er zugemacht, da hatte ich mich drauf verlassen. Die anderen Fenster müssten auch zu sein – jedenfalls bin ich  mir da fast sicher. Die klitzekleine Möglichkeit, doch eins vergessen zu haben und nun nicht kontrollieren zu können macht mich noch nervöser. Ich denke nach. Mir fällt ein, dass er das Badezimmerfenster hinter geschlossenen Rolladen gekippt lassen wollte, aber ich hatte es zum Glück doch geschlossen. Das Küchenfenster lassen wir ganz selten mal hinter herunter gelassenen Rolladen gekippt und da überlegte ich dann doch länger. Ich bin so gut wie überzeugt, dass es zu ist. Weil die Rollade nicht ganz unten ist. Tolles Argument, aber ich kenne mich. Eigentlich. Jeder kann was vergessen. Shit. Und dann sagt er, es sei ja nicht so schlimm, die Tür von der Küche sei ja zu zum Flur. Ähm, nee, ich glaube, die hatte ich einen Spalt aufgelassen… Aaah!

Also google ich und finde auch auf einer Seite die Nachrichten dazu. Ich google die Strasse aus dem Nachbarort und lasse von google Maps die Entfernung per Luftlinie berechnen. Vom Brandort zu unserem Haus Luftlinie 1 km und vom Brandort zu unserer Arbeit 5 km. Wir riechen es auf einer Strecke von 5 mal so weiter Strecke wie von dort nach Haus??? Oh mein … shit… Ich rufe ihn wieder an, der Helferfreund geht ran und sagt, es könne auch der brennende LKW auf der Autobahn sein, denn man bei uns auf der Arbeit riecht. Ähm… ah wirklich? Wenn, also wenn wirklich… wenn das so ist… dann ist es vielleicht gar nicht so schlimm??  Draussen riecht man jedenfalls nichts mehr!

Ich versuch mich jetzt abzuregen, muss noch für die Firma zur Bank und in einer guten Stunde ist Mittagspause. Die Kinder haben dann auch schon schulfrei und wollen hoffentlich nicht sofort nach Hause (Feuer-Brandgeruch-Fenster-Panik). Dazu kommt, dass wir heute Abend zu einem Elternabend müssen, der für Kind 1 sehr wichtig ist und von dem wir erst gestern erfahren haben. Sch… Schule manchmal. Aber die ist so wie wir – chaotisch und spät dran mit allem.

Wen wunderts?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s