sein Klavier sein (dürfen)

Ich habe über einen Vergleich nachgedacht. Es passt. Irgendwie. Doch schon… ich bin sein Klavier.

Er übt noch, weil Jemand (ich) ihm gesagt hat, er soll es mal probieren. Er findet heraus, wie er spielen kann, informiert sich, stellt fest, dass es ihm irgendwie liegt. Und wenn er mehr Zeit hat, dann will er sich auch mehr mit seinem Klavier und dem Spielen an sich beschäftigen. Ab und zu kommt er richtig aus sich heraus und spielt kurz etwas auf seinem Klavier, was sich schon sehr gut anfühlt anhört.

Als sein Klavier freue ich mich über jeden seiner Versuche, auf mir zu spielen. Er ist noch oft unsicher im Spiel, aber fängt an zu merken, dass es ihm auch gefällt. Er lässt zu, dass die Musik ihn ergreift und trägt – es sei ein Klavierspieler in ihm. Eine Begabung… Ich bin gespannt, ob es wirklich so ist. Ich hoffe inständig. Ich wünsche und begehre es so sehr, dass ich sein Klavier sein darf, auf dem er mit Begeisterung spielt und dessen Reaktionen ihn selbst in die höchsten Welten katapultiert, so dass er es immer wieder erleben will. Einfach so, von sich aus…

Manchmal wünsche ich mir Jemanden, der in seinem Beisein auf mir spielt und zeigt, was man alles aus mir herausholen kann. Der ihm zeigt, wie es geht. Der ihm sagt, was für ein williges tolles Spielzeug er da hat und wie stolz er darauf sein darf.

Ohne Lehrer ist es halt schwieriger, seiner Bestimmung zu folgen – egal auf welcher Seite man sich befindet. Egal, ob man Klavier oder Spieler ist.

 

Er hat noch viel zu lernen. Wir beide haben noch viel zu lernen. Ich bin lange nicht gespielt worden. Ausdauernd.

Ich bin ein Klavier, dass zur Zierde im Raum steht; gern gesehen, gern besessen, aber noch spielte er nur den Flohwalzer auf mir.

Das ändert sich hoffentlich, sobald er merkt, wie er seine Fähigkeiten einsetzen kann, wenn seine Finger an Geschicklichkeit gewinnen. Wenn er nicht mehr nur nach Noten spielt, sondern selbst komponiert. Wenn er seine eigenen Lieder spielt.

 

Dann … ist da diese Hoffnung…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s