priv. Tagebuch

nur für mich allein, wild durcheinander, chaotisch … einfach raus mit den Gedanken, unsortiert und fehlerhaft …

erster Eintrag – nicht passwortgeschützt am PC

Diesen ersten Eintrag werde ich nicht passwortschützen. Eine neue Rubrik für mich, in der ich mich gedanklich austoben kann, unsortiert und wild. Einfach die blöden Gedanken loswerden, ohne Jemandem hier, bei Twitter oder sonstwo auf die nerven zu gehen.

Wenn ich will, kann ich ihm immernoch irgendwann das Passwort geben, aber erstmal brauche ich Raum, wo ich jederzeit twitterartig einfach ein paar Gedanken abwerfen kann, ohne gleich das Gefühl zu haben, ich jammer ständig oder erst recht auf hohem Niveau. Mir ist bewusst, dass ich allein dadurch schon Glück habe, dass ich zwei gesunde Kinder habe und einen Mann, der sich in das Thema BDSM und D/s einarbeiten will (der sonst hauptsächlich Ahnung von spanking und DD hatte und wir das jahrelang ausgelebt hatten). Umdenken ist vielleicht schwierig, aber machbar. Verbiegen oder zerbrechen ist NICHT das Ziel – für keine der beiden Seiten.

Dies nur zur Info. Die nächsten Beiträge in dieser Rubrik werde ich passwortschützen und habe mir vorgenommen, diese immer erst am Tag als Entwürfe in einem Beitrag zu sammeln, damit es hier keine Schwemme gibt. Kenn mich doch.

Alles gut … denke ich. Oder?