gereizt

Rappelig

Warum bin ich schon wieder so rappelig? Weil mein Eisprung kommt? Da ist? Keine Ahnung.

Ich könnte gerade aus der Haut fahren, obwohl keinen wirklichen Grund sehe. Kind 1 ist noch nicht wieder da, darum ist es recht ruhig mit Kind 2. Kind 2 sitzt mit mir zusammen in einem Raum und hat einen Nintendo in der Hand, mit dessen Hilfe man Videos gucken kann (mit Ohrstöpseln). Jedes kleinste Geräusch von dem Gehäuse des Nintendos bringt mich gerade in diesem Moment immer mehr auf die Palme und ich kann es nicht abstellen. Ich kann es nicht ignorieren. ich kann nicht weggehen. Ich sitze wie festgepappt hier, warte auf das nächste Geräusch, über das ich mich ärgern kann und ich merke, wie in mir der Druck immer weiter ansteigt.

Aber warum?

ich verstehe es einfach nicht. Wir gehen aber gleich, wenn Mann und Kind 1 hier eingetroffen sind, zur Feier der Zeugnisse und des Ferienanfangs schön essen in unserem Lieblingsrestaurant. Bestimmt werde ich dann wieder einen leckeren Rosé trinken, der mich hoffentlich etwas runterholt. Ich hasse es, wenn ich so drauf bin und ich hasse es, mir selbst hilflos gegenüber zu sein. Gib mir irgendwas, mit dem ich mich selbst zügeln kann, anhalten kann, auf stumm stellen kann, abstellen kann wie einen Fernseher, der gerade Streifen beim Senden zeigt…

Warten…

Immerhin hab ich eben gut geschlafen. 2 Stunden wie ein Stein und danach hab ich gefummelt. Meine Hände riechen trotz mehrfachem intensiven Waschens immer noch nach meinem Intimbereich. Es ist der Geruch des Eisprungs. Es ist der Geruch, der einem Mann sagt – die ist reif für ein Kind, mit der kannst du dich fortpflanzen. Und doch höre ich schon meine innere Biouhr ticken, unaufhörlich, dabei reichen eigentlich 2 Kinder. Aber eben nur eigentlich. Aber eigentlich wüssten wir nicht, wohin mit einem dritten Kind. Es würde gar nicht passen in unser Lebensmodel und zumindest ich wäre damit heillos überfordert. Und dennoch – so ein kleines Mädchen mit süssen Locken und unschuldigem Lachen? Und wenns ein Junge werden würde?

Nein… die Vernunft sagt nein und auch meine andere kleine Seele sagt – dann steh ich noch mehr hinten an – ist das egoistisch? Naja, kleine Seelen dürfen egoistisch sein, das ist einer der wenigen Vorteile einer hoffentlich schönen Kindheit.

Oh man, ich werd sentimental, ich muss raus hier.. aus dem Blog, aus dem Internet, aus der Wohnung… meine Aggressionen in den Griff kriegen, bevor sie mich kriegen, bevor ich nachgebe, bevor ich was mache, was ich nicht will… durchhalten…

durchhalten…

mit einem schlechten Gewissen, weil ich wieder nicht meine Fragen zuende gemacht habe und on gestellt habe…

weil ich den Haushalt ignoriert habe

weil ich egoistisch war

weil ich keine gute Mutter bin gerade

weil ich so schlecht drauf bin und ich nicht mal weiss warum

Ich kann mich grad selbst nicht leiden…

22.06.15 07:39 Uhr

… der Morgen ist gereizt – bei uns beiden irgendwie. Ich fühl mich nicht ganz so müde wie sonst, aber auch nicht gerade energiegeladen. Vielleicht geht es trotzdem aufwärts? Erstmal heute arbeiten. Diese Woche ist nochmal vollgestopft mit Arbeit und schulischen Veranstaltungen. Und dann gibt es ja auch noch am Freitag Zeugnisse für die Kinder. Ich denke, es werden schöne Zeugnisse sein, höchstens die Kinder selbst werden mit der ein oder anderen Note unzufrieden sein, was ich aber für unnötig halte. Wenn ich Kind 1 höre, wenn es erzählt, dass die anderen Angst haben, bei einer schlechteren Note zu Hause was zu erzählen und es bei mir keine haben muss, weil ich da gelassen reagiere (sage, dass sie selbst wissen müssen und dass die nächste Note bestimmt besser wird – ohne Druck geht das besser, davon bin ich überzeugt und zeigen mir auch die guten Noten der Kinder), dann gehöre ich wohl zu einer kleinen Minderheit. Die anderen Kinder wundern sich wohl… kann man jetzt gut finden oder auch nicht – ich denke, es ist richtig so…