kleine kitty

viel Stress, kaum Zeit, aber dafür etwas fürs kleine Ich erstanden

Da bin ich wieder – wenn auch vielleicht (noch) nicht so oft wie vorher…

In all dem Stress der letzten Wochen musste neulich einfach etwas fürs kleine Ich mit (gekauft, als ich allein unterwegs war).

Ich lieeebe Hello Kitty:

 

neue NUKsauger Hello kitty

lg kitty

mein kleines Ich/little me (AC)

Guten Abend ihr Lieben,

wie schon erwähnt habe ich vor kurzem einige Bilder auf dem PC bearbeitet, um sie hier einfügen zu können. Ich denke ich fange einfach mal mit meiner kleinen Seite an und füge – wenn ich denke es passt – diese auch noch in die separate Bildergalerie ohne Text ein. Mal sehn.

Ok, ich glaub, ich fang mal mit meiner tollen neuen Creme an, die auch noch limitiert ist: neue Creme

Diese habe ich vor ungefähr 2 Wochen oder so gekauft und ich liebe Hello Kitty. 🙂 Gut riechen tut sie auch noch, aber es geht mir in dem Fall einfach ums Habenwollen. *zugeb*

Erinnert ihr euch eigentlich noch daran, dass ich mal davon im Tagebuch geschrieben hatte, wie unglücklich ich gewesen bin, weil Er mir nicht die tolle Prinzessinenschokolade am Stil kaufen wollte? Nachdem ich auch beim zweiten Mal bei sehnsuchtsvollem Blick auf eben diese leer ausgegangen war, hatte ich das Objekt meiner Begierde schon abgeschrieben. Dann aber überraschte Er mich dennoch. Leider nicht so, wie mein kleines Ich sich das gewünscht hatte. Wir waren nach der Arbeit allein schnell noch einkaufen in dem Supermarkt, wo immer noch diese Schokodinger lagen. Wieder ein Blick drauf, Kommentar verkniffen. Er hatte es aber mitbekommen. Ich mich beeilt, um die nächste Ecke zu biegen in die Süssigkeitenabteilung für Nachtisch nach dem Abendbrot. Da kommt Er mit diesen Stildingern um die Ecke und hält sie mir hin wie ne Zeitschrift. Ich hab vielleicht Augen gemacht. Und in mir kämpfte es. Denn so hatte ich es mir mal wieder nicht vorgestellt. Mein grosses ich war beleidigt, mein kleines Ich auch. Und ich war trotzig und wollte das nun auch nicht mehr haben. Er hatte nicht verstanden, worum es mir gegangen war. Er zwang mich dann dazu, sie in die Hand zu nehmen und zu tragen, bis wir am Band an der Kasse angelangt waren. Auch zu Hause habe ich sie noch in den Kühlschrank geräumt, wo sie seit dem vor sich hin liegen. Glaube nicht, dass Er sie vergessen hat, aber frage mich, was das dann sollte? Machtdemonstration? Kleines Ich plattrennen, um grossem Ich die Macht zu demonstrieren ist nicht das, was ich damit verbunden hatte. aber scheinbar kann man sich sowas eben nicht immer aussuchen. 😉

Prinzessinnenschokolade am Stiel

Wenn ich klein bin, dann liebe ich es zu baden. Früher war das richtig toll. Da hat Er dafür gesorgt, dass es ein tolles Schaumbad wird und ganz viel Spielzeug drin rumschwimmt. Das Baden trug zu meiner Entspannung bei – nicht nur wegen des heissen Wassers, sondern auch, weil ich mich dann nicht um grosse Dinge kümmern musste, abschalten durfte, klein sein konnte. Badewannenspiel

 

Irgendwann hat sich das aber nach und nach verselbstständigt, dass es nicht mehr 100prozentig war, Er mir immer mehr Ausrutscher durchgehen liess, wenn ich mal was Erwachsenes sagte, was nicht dahin gehörte und Er mich nicht mehr in den Griff bekam. Der Frust des grossen Ichs wuchs dann regelmässig so sehr über das kleine Ich hinweg, dass es weggespült wurde und nur noch die grosse kitty da war, die es nicht mehr schaffte, runterzukommen, die dann Diskussionen vom Zaun brach, die das Baden kaputt machte. Und so sehr wir es auch in letzter Zeit probiert haben (selten), es gerät immer wieder in Schieflage, ich kann einfach nicht anders. Sobald ich in der Badewanne sitze fängt mein Gehirn an zu rattern und ich hänge meinen Gedanken nach. Ich grübel dann alles kurz und klein und ich kann es nicht mehr aufhalten. Er müsste mich dann stoppen, tut es aber nicht. Er ist dann selbst machtlos oder verzweifelt, obwohl ich Ihm schon gesagt habe, was Er tun müsste. Ich selbst bin dann wie von Sinnen (nicht ganz so durchgeknallt, aber wie ein entgleister Zug). Es kommt wie von allein und je mehr ich merke, dass Er mich nicht versteht/verstehen kann (will, wie mein doofes Hirn dann flüstert), um so mehr versuche ich (mich) zu erklären, rede mich in Rage, schuldige an und habe das Gefühl, mit Nichts in den Händen dazustehen. Vergessen sind die schönen Stunden, die wir hatten, auch wenn es immer nur kurze Episoden oder mal ein Wochenende ist. Es ist einfach noch so viel dran zu arbeiten an der Beziehung, wie wir sie beide wollen. Und ich glaub, es gibt noch so unendlich viel zu besprechen, weil ich eher zu den Neugierigen gehöre, die einfach gern mal was Neues ausprobieren wollen, Er sich aber nicht mit was Neuem beschäftigt, sondern immer so verdammt (sorry) äh furchtbar zufrieden ist mit dem, was Er hat, was wir haben. Diese Gelassenheit oder Verzichtswille ist schon fast unheimlich und macht mich manchmal rasend…

Aber um mal wieder den Bogen zu was Erfreulicherem zu schlagen… klein kitty spielt auch gern mal mit dem Essen. Die darf das nämlich (mehr oder weniger) im Gegensatz zur grossen kitty. 🙂

EssensspielNatürlich ist auf dem Teller eine Hello Kitty drauf. Wen wunderts. *smile*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Windeln und Strampler gehören, wenn ich klein bin, natürlich auch meine Schnuller. Die liebe ich dann über alles. Das sieht dann ungefähr so aus *gg*: nschläft

Oder ich trink mein Fläschen trinkennatürlich in einem meiner Strampler und Windeln. 🙂

 

Einfach herrlich!

 

Toll als Kinder-Windeln fand ich mal bunte Windeln, die wir bei save online mitbestellt hatten. Sie sind nicht so saugfähig wie die Tena Slip Maxis mit Folie (alt) und die Passform ist nicht ganz so gut für meine Figur geeignet, aber dafür sehen sie schnuffig aus. *find* Leider haben wir davon keine mehr bestellt, sie waren auch im Verhältnis relativ teuer glaub ich. Die sahen dann jedenfalls so aus bei mir:

bunt2bunt

Und hier hat klein kitty auf dem Teppich mit Playmobil gespielt: play

Und last but not least zeig ich euch noch, dass mein Papa doch auch wirklich witzig sein kann *fg*

zugesicht

In der Hoffnung, euch zum Schluss noch ein kleines Lächeln entlockt zu haben höre ich jetzt auf. Er wartet schon darauf, dass ich endlich fertig werde, weil ich ins Bett soll. Der Kakao ist längst getrunken, die Kinder sind im Bett und meine Augen sind auf Halbmast. Möge mir kein Fehler entgangen sein, ansonsten werde ich das morgen nochmal korrigieren. Heute glaub ich, will ich nun endlich nur noch fertig sein hiermit, hab mir aber die grösste erdenkliche Mühe damit gegeben. Die Fetisch-Fotos von hier werde ich aber erst morgen in die Ohne-Text-Galerie einfügen, das schaff ich heute nicht mehr.

Gute Nacht und schlaft schön ihr Lieben

kitty

keine Prinzessinnenschokolade am Stiel für kitty

PrinzessinGuten Abend,

müde und erschöpft kakaotrinkend häng ich grad noch vorm Laptop. Gleich gehts ins Bett, es war anstrengend und enttäuschend. Vor der Arbeit ein Spanking (oh ja), aber leider eins ohne jedwede Kommunikation, was ich überhaupt nicht leiden kann. Nicht mal bequem wars – im Stehen übern Tisch gebeugt, als ich eben diesen nach dem Frühstück abwischte. Ich konnte es nicht einordnen, war mir keiner Schuld bewusst, aber wusste auch nicht, ob ich es geniessen durfte. Ohne diese Kopfsache – ohne meinem Kopf sagen zu können, was da gerade los ist, damit er reagiert, wie es sich gehört – verwirrt mich das nur. Da nutzt es auch nichts, wenn mein Po sich danach warm anfühlt. Habs Ihm gesagt und Er gab zu, dass Er hätte sagen müssen, was Er wollte. Er hätte es gemacht, weil Er Lust drauf gehabt hätte, aber frech wär ich ja auch mal und so… Ich hätts gern vorher gewusst, dann hätte es mir auch Spass gemacht.^^

Und heute Abend hab ich versucht, mir was für mein kleines Ich zu erquängeln. Ich wollte Prinzessinnenschokolade am Stiel haben. Lag im Grabbelkorb beim Supermarkt an der Kasse. Mein kleines Ich hatte es sooo gern haben wollen, aber Er hat einfach nein gesagt, als wenn ich was ganz normales für mein grosses Ich hätte haben wollen. Als hätte ich ne Flasche Wein haben wollen oder so. Es war schon doof, dass Er nicht erkannt hat, wer da gerade vor Ihm steht und sich was erbetteln möchte…

Vom Aufwind ins Tal zurück – ich möchte so gern endlich mal ganz oben ankommen und dann dort auch verweilen dürfen. Ist das zu viel verlangt? Geht das überhaupt? Wie machen das eigentlich andere?

Gedanken…

gute Nacht

kitty